Samstag, 30. Dezember 2017

Jahreswechsel wird warm und windig - Erhebliche Lawinengefahr

Laut Mitteilung des Lawinenwarndienstes besteht im ganzen Land weiterhin erhebliche Lawinengefahr. Zum Jahreswechsel wird es warm und windig.

Weiterhin erhebliche Lawinengefahr im ganzen Land.
Badge Local
Weiterhin erhebliche Lawinengefahr im ganzen Land. - Foto: © APA

Die Situation im Land ist weiterhin nicht zu unterschätzen, es herrscht unverändert erhebliche Lawinengefahr der Stufe 3.

Am kritischsten sei die Lage in den Gebieten mit mehr Neuschnee entlang des Alpenhauptkammes. Zum einen ist der frische Triebschnee gefährlich, zum anderen steigen die Temperaturen zum Jahreswechsel nochmal deutlich an.

Wind und Wärme am Sonntag

In der Nacht auf Sonntag klingt der Schneefall auch am Alpenhauptkamm ab, der Wind weht aber weiterhin stark aus west-nordwestlichen Richtungen. Zu beachten ist der markante Temperaturanstieg am Sonntag, mit einer Nullgradgrenze auf ca. 3000 Metern. Damit könne sich tagsüber speziell im sonnenexponierten Gelände der zunächst an der Oberfläche noch lockere Schnee binden und ein ideales Schneebrett bilden.

Der Wind gibt der gesamten Situation dann noch den Rest: Rücken und Grate wurden teilweise komplett abgeblasen, Rinnen, Mulden und allgemein Zonen im Windschatten eingeblasen.

Endlich Schnee im Vinschgau

Aktuell liegt im ganzen Land überdurchschnittlich viel Schnee. Am Samstag bekam auch der Vinschgau dank einer Warmfront aus dem Nordwesten etwas mehr Schnee ab, wie Dieter Peterlin auf Twitter schreibt.

stol

stol