Donnerstag, 25. April 2019

Japan meldet Erfolg bei Sprengung von künstlichem Krater auf Asteroid

Japan hat den ersten künstlichen Krater in einem Asteroiden geschaffen und will damit einen Beitrag zur Erforschung der Entstehung unseres Sonnensystems leisten. Wie die japanische Raumfahrtagentur Jaxa am Donnerstag mitteilte, liegt nun die Bestätigung vor, dass die Raumsonde „Hayabusa 2“ einen Krater in den Asteroiden Ryugu gesprengt hat.

Mit dem Krater soll ein Betrag zur Erforschung des Sonnensystems geleistet werden.
Mit dem Krater soll ein Betrag zur Erforschung des Sonnensystems geleistet werden. - Foto: © shutterstock

stol