Montag, 07. September 2015

Junger Kletterer aus Latzfons erlag seinen Verletzungen

Eine Woche lang haben die Angehörigen und Freunde des jungen Latzfonsers, der am vergangenen Sonntag in der Gegend der Villnösser Geisler abgestürzt war, um sein Leben gebangt. Am Sonntag musste der Kampf jedoch aufgegeben werden.

Der begeisterte Kletterer Alex Schenk Pfattner musste sein junges Leben lassen.
Badge Local
Der begeisterte Kletterer Alex Schenk Pfattner musste sein junges Leben lassen. - Foto: © shutterstock

Der 16-jährige Alex Schenk Pfattner war am vergangenen Sonntag an der Nordwand der Furchetta, einem Berg der Geisler-Gruppe, abgestürzt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen.

Die Ärzte gaben alles, um das junge Leben zu retten. Am Sonntagmittag, eine Woche nach dem furchtbaren Unglück, mussten sie den Kampf aufgeben.

Freunde und Verwandte nahmen bereits am Abend auch auf Facebook Abschied von dem begeisterten Kletterer, der als großes Nachwuchstalent in der Szene gefeiert wurde.

Alex Schenk Pfattner hinterlässt seine Eltern.

stol

stol