Samstag, 26. November 2016

Kalterer Moos: Bauer findet 2 gestohlene Autos

2 verschiedene Fahrzeuge innerhalb von wenigen Tagen hat ein Kalterer Bauer in der vergangenen Woche in den Obstwiesen im Kalterer Moos gefunden. Eines hatten die beiden Autos gemeinsam: Sie waren gestohlen.

Nur 2 Tage später fand der Jungbauer einen VW Sharan im Graben vor. - Foto: Michael Sinn
Badge Local
Nur 2 Tage später fand der Jungbauer einen VW Sharan im Graben vor. - Foto: Michael Sinn

Das erste Fahrzeug hatte Michael Sinn, Jungbauer aus Oberplanitzing, bereits am Dienstag gefunden. Als er sich gegen Mittag in die eigenen Obstwiesen zur Apfelernte begab, bemerkte er im angrenzenden Gut ein Auto, das er noch nie gesehen hatte.

Das Fahrzeug, ein Fiat Doblò, war in einer Zeile geparkt worden: "Am Anfang habe ich mir gedacht, mein Nachbar (ebenfalls ein Bauer aus Oberplanitzing, Anm. d. Red.), hat einfach seltsam geparkt. Aber das war nicht sein Auto, außerdem steckte der Schlüssel im Zündschloss und ein Rad war in die feuchte Erde eingesunken", erklärt Sinn im Gespräch mit STOL.

Und tatsächlich: Ein Anruf beim Besitzer des benachbarten Gutes bestätigte, dass das Auto in diesen Obstwiesen eigentlich nichts zu suchen hätte. Die verständigten Carabinieri von Neumarkt konnten bald Licht in die Sache bringen: Das Auto war bereits eine Woche zuvor von seinem rechtmäßigen Besitzer aus Kurtinig als gestohlen gemeldet worden.

"Meiner Meinung nach muss der Fiat bereits seit mindestens 2 Tagen in der Obstwiese gestanden haben: Die Reifenspuren waren durch den Regen der vergangenen Tage bereits fast verschwunden", so der Jungbauer.

2 Tage später: Wieder gestohlenes Auto im Gut

Nachdem der Besitzer des Fiat sein Auto abgeholt hatte, kehrte der Alltag wieder ein - bis Donnerstag. "Ich erhielt am Morgen einen Anruf von einem unsere Arbeiter. Am Eingang unseres Gutes hänge ein Auto im Graben, erzählte er. Als ich dort eintraf, sah ich sofort, dass die Fenstern offen waren und der Schlüssel steckte." Es war klar: Auch hier handelt es sich um ein gestohlenes Fahrzeug.

Doch diesmal war nicht nur das Auto gestohlen: Im Inneren des VW Sharan fand Michael Sinn eine geleerte Registrierkasse - von einer Sportbar, wie sich bald herausstellte. "Die Carabinieri wussten sofort, von welchem Fahrzeug ich sprach, als ich anrief. Es war am Tag zuvor als gestohlen gemeldet worden. Und auch die Bar hatte einen Einbruch gemeldet. Vermutlich wurde das gestohlene Auto für einen Beutezug verwendet", erzählt Sinn.

Wer die mutmaßlichen Diebe sind, ist weiterhin unbekannt. Die Carabinieri von Neumarkt haben die Ermittlungen aufgenommen. "Man weiß auch nicht, ob es sich um die gleichen Autodiebe handelt oder ob es purer Zufall war, dass innerhalb von 2 Tagen 2 gestohlene Autos ausgerechnet in unseren Obstwiesen abgestellt wurden. Beide Male blieben die Diebe jedoch offensichtlich mit dem Fahrzeug stecken und mussten zu Fuß flüchten", so Sinn.

stol/liz

stol