Freitag, 29. Januar 2016

Kardaun: Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß im Tunnel

Alarmstufe 5 für die Freiwilligen Feuerwehren von Kardaun-Karneid, Gummer und Eggen: Am Freitagnachmittag hat sich im ersten Tunnel in Richtung Eggental ein Frontalzusammenstoß ereignet.

Eines der verunfallten Fahrzeuge beim Frontalzusammenstoß im ersten Tunnel in Richtung Eggental. - Foto: DLife
Badge Local
Eines der verunfallten Fahrzeuge beim Frontalzusammenstoß im ersten Tunnel in Richtung Eggental. - Foto: DLife

Der Unfall hat sich gegen 15 Uhr ereignet: Am Ende des ersten Tunnels auf der Zufahrt ins Eggental prallten aus nicht bekannten Gründen zwei Fahrzeuge frontal aufeinander.

Eines der beiden Unfallautos - Foto: FFW Kardaun-Karneid

Die Insassin des Fahrzeugs, das in Richtung Bozen unterwegs war, wurde bei dem Aufprall schwer verletzt. Sie wurde intubiert und mit dem Rettungswagen des Roten Kreuzes ins Krankenhaus von Bozen gebracht. 

Im Fahrzeug, das taleinwärts gefahren war, befanden sich drei Männer aus Norwegen. Einer von ihnen wurde mit erheblichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber Pelikan 1 ins Bozner Spital geflogen, die beiden anderen kamen ersten Informationen zufolge mit leichten Verletzungen davon.

stol/liz

stol