Freitag, 18. März 2011

„Keine Priorität für Familien in Italien“

Der Katholische Familienverband Südtirol (KFS) weist darauf hin, dass die Mittel für Familien in Italien von 300 Millionen Euro im Jahr 2009 auf 52 Millionen Euro im Jahr 2010 gekürzt wurden.

stol