Mittwoch, 08. Juli 2015

Klausen: Bahnhof in Gefahr

In Klausen hat ein Gewitter in der Nacht auf Mittwoch kräftig gewütet. So stark, dass ein großer Ast eines Nussbaums am Bahnhof abgerissen wurde und dann drohte, aufs Gebäude zu stürzen.

Foto: FF Klausen
Badge Local
Foto: FF Klausen

Die Freiwillige Feuerwehr Klausen rückte am Morgen zum Bahnhof aus und sperrte sogleich den Einsatzbereich ab. „Der Einsatz erregte einiges Aufsehen. Am Bahnhof herrschte viel Bewegung, die Menschen waren auf dem Weg zur Arbeit“, berichtet Einsatzleiter Markus Mitterrutzner Südtirol Online.

Mit der Drehleiter sei man dann ans Werk gegangen: Stück für Stück habe man den Baum von oben abgetragen. „Der Ast war wirklich riesig“, beschreibt Mitterrutzner. „Er hatte einen Durchmesser von 40 Zentimetern und war ungefähr so groß wie der Baum selbst.“

Der Einsatz verlief laut Mitterrutzner gut. Für die Dauer der Arbeiten musste die betroffene Straße gut zwei Stunden lang gesperrt werden.

Foto: FF Klausen

stol

stol