Freitag, 10. Juli 2020

Landesfeuerwehrtag: Über 15.000 Einsätze der FFW im Jahr 2019

Am heutigen Landesfeuerwehrtag geben die Freiwilligen Feuerwehren Südtirols eine Übersicht zu ihren zahlreichen Tätigkeiten und Einsätzen im Jahr 2019. Insgesamt wurden im letzten Jahr 15.254 Einsätze geleistet, was einen neuen Höchststand bedeutet.

Bei über 15.000 Einsätzen waren die FFW im Jahr 2019, wie hier in Milland, im Einsatz.
Badge Local
Bei über 15.000 Einsätzen waren die FFW im Jahr 2019, wie hier in Milland, im Einsatz. - Foto: © LFV
Die Tätigkeit der Freiwilligen Feuerwehren kann in Einsätze und Brandsicherheitswachen, Übungen und Schulungstätigkeit, sowie sonstige Tätigkeiten unterschieden werden. Insgesamt wurden im letzten Jahr 15.254 Einsätze geleistet, so viele wie noch nie zuvor. Im Jahr 2018 waren es 12.006 Einsätze, im langjährigen Schnitt sind es pro Jahr rund 10.000 Einsätze.

Durch die gute Ausbildung und Ausrüstung konnten die Feuerwehren den betroffenen Personen die mögliche Hilfe leisten, die Schäden begrenzen und Gefahren bekämpfen. Zu den besonderen Brandeinsätzen im letzten Jahr gehörten wieder mehrere Großbrände bei landwirtschaftlichen Gebäuden, bei Wohnhäusern und Betrieben, wie etwa in einer Zimmerei in Gummer im Mai 2019.

Bei den technischen Einsätzen sind die Unwetter mit starken Windböen im Februar und die ergiebigen Schneefälle zu Jahresbeginn sowie die landesweite Unwetterlage Ende Oktober und im November, mehrere schwere Verkehrsunfälle, der Gasaustritt bei einer Flüssigerdgastankstelle auf der Autobahn bei Elzenbaum sowie einige zum Glück kleinere Gefahrguteinsätze zu nennen.

Der Feuerwehreinsatz bringt immer eine gewisse Gefährdung für die Einsatzkräfte mit sich, weil diese zur Menschenrettung und Gefahrenabwehr in den Gefahrenbereich vorgehen müssen. Ein Schutz vor den Gefahren ist nur durch richtiges Verhalten und geeignete Schutzausrüstung möglich; 100 prozentige Sicherheit gibt es aber nicht. So hat es auch im letzten Jahr leider einige Unfälle mit verletzten Feuerwehrleuten gegeben.

Sonstige Tätigkeiten

Zu Einsätzen, Brandsicherheitswachen, Übungen und Lehrgangsbesuchen kommen noch die Wartung und Instandhaltung der Geräte, Fahrzeuge und Räumlichkeiten, Sitzungen und Besprechungen, der Bereitschaftsdienst an Sonn- und Feiertagen, Leistungsbewerbe, der Zeitaufwand für das Aufbringen von Geldmitteln für die Feuerwehr (Veranstaltung von Festen, Bällen und Sammlungen) und vieles mehr hinzu.


Im angehängten PDF können Sie den gesamten Tätigkeitsbericht der FFW aus dem Jahr 2019 nachlesen und eine Übersicht über die zahlreichen Einsätze und Tätigkeiten der FFW in Südtirol gewinnen.



Landesfeuerwehrtag 2020


Der für den 8. Mai 2020 geplante Landesfeuerwehrtag konnte aufgrund der Corona-Krise leider nicht stattfinden. Da es noch immer nicht möglich ist diesen in der gewohnten Form durchzuführen und 2020 ein Wahljahr ist, wird der Landesfeuerwehrtag am 10. Juli ohne eigentliche Versammlung und beschränkt auf die bezirksweise Stimmabgabe für die Neuwahlen des Landesfeuerwehrpräsidenten, des Landesfeuerwehrpräsidenten-Stellvertreters und der Rechnungsprüfer erfolgen.

„Damit werden im Sinne der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus Menschenansammlungen vermieden und es können die vorgeschriebenen hygienischen und sanitären Maßnahmen eingehalten werden“, so der die Pressereferenten des Landesfeuerwehrverbandes Diddi Osele.

Die Wahlergebnisse der Neuwahl des Landesfeuerwehrpräsidenten und des Landesfeuerwehrpräsidenten-Stellvertreters werden am Abend des 10. Juli bekanntgeben.





stol