Dienstag, 04. April 2017

Leichenfund in Nordtirol: Verwandter enthaftet, Frau vermutlich ertrunken

Im Fall der im Inn bei Kirchbichl gefundenen Leiche der seit Anfang Februar abgängigen 26-jährigen Mutter aus Wörgl tappen die Ermittler weiter im Dunklen. Der verdächtige nahe Angehörige der Frau wurde am Dienstag mangels dringenden Tatverdachts ein zweites Mal enthaftet, sagte ein Staatsanwaltschaftssprecher der APA. Dies hänge damit zusammen, dass die Todesursache auch durch die Obduktion nicht mehr festgestellt werden konnte.

Am Samstag wurde die Leiche der seit Anfang Februar vermissten Wörglerin bei Kirchbichl aus dem Inn geborgen.
Am Samstag wurde die Leiche der seit Anfang Februar vermissten Wörglerin bei Kirchbichl aus dem Inn geborgen. - Foto: © APA

stol