Samstag, 08. Oktober 2016

Liebe zum Fußball wird italienischem Kriminellen zum Verhängnis

Einem flüchtigen italienischen Häftling ist seine Liebe zum Fußball zum Verhängnis geworden. Die kolumbianische Polizei nahm den 35-Jährigen kurz vor dem Anpfiff auf einem Fußballplatz fest, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Samstag meldete.

Foto: © APA/AP

Der wegen Totschlags an einem Obdachlosen zu zwölf Jahren Gefängnis verurteilte Ex-Polizist habe in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota begonnen, in einer Universitätsmannschaft zu kicken.

Diese habe Infos zu ihren Spielern ins Internet gestellt, so seien die Ermittler in Mailand auf ihren Ex-Kollegen aufmerksam geworden.

Der Mann lebte in Bogota in einer Ein-Zimmer-Wohnung und schlug sich als Italienischlehrer durch. Er hatte sich an der Universität immatrikuliert, wollte aber auch ein Reisebüro eröffnen.

apa/dpa

stol