Dienstag, 13. Februar 2018

Lkw-Unfall auf der A22: „Lenker hatte großes Glück“

Am Dienstagmorgen ist es auf der Südspur der Brennerautobahn im Tunnel nach Klausen zu einem Zusammenprall zwischen 2 Lkw gekommen. Verletzt wurde niemand - aber da war auch Glück dabei.

Im Tunnel auf der Südspur der A22 hat sich ein Lkw-Unfall ereignet. - Foto: FFW Klausen
Badge Local
Im Tunnel auf der Südspur der A22 hat sich ein Lkw-Unfall ereignet. - Foto: FFW Klausen

Der Unfall ereignete sich gegen 8.20 Uhr im Tunnel auf der Höhe von Blumau: Im Zuge eines Lkw-Staus prallten zwei Lkw aufeinander.

Wie der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Roland Meraner berichtet, hatte der Lenker des hinteren Lkw großes Glück: „Der hintere Lkw fuhr fast ungebremst auf den vorderen. Glücklicherweise konnte der Fahrer das Lenkrad noch kurz vor dem Aufprall nach links ziehen. Die Fahrerkabine wurde stark beschädigt, außer dort, wo der Lenker saß. Der Mann kam fast unverletzt davon.“ 

Ansonsten war die Fahrerkabine in sehr schlechtem Zustand: Motor und Bremsen waren kaputt, außerdem verlor der Lkw Treibstoff. 

Foto: FFW Klausen

Die Aufräumarbeiten gestalteten sich durch den schlechten Zustand des Lkw als schwierig, sie dauerten bis ca. 11 Uhr an. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Bozen und der Freiwilligen Feuerwehr von Klausen waren sehr bemüht, die Fahrspur für die Dauer des Einsatzes einspurig offen zu halten. Trotzdem bildete sich einiges an Stau.

Ebenfalls im Einsatz standen das Weiße Kreuz von Klausen, der Straßendienst und die Staatspolizei.

stol/liz

stol