Mittwoch, 10. Januar 2018

Mafia-Verbrecher Stefano Ganci an Herzinfarkt gestorben

Der Superkiller der Mafia, Stefano Ganci, ist am Mittwoch im Krankenhaus von Parma gestorben. Der 55-jährige Sizilianer, langjährige „rechte Hand“ des im November verstorbenen Mafia-Paten Salvatore Riina, erlag einem Herzinfarkt, berichteten italienische Medien. Die Leiche soll nach Palermo überführt werden. Ein öffentliches Begräbnis wurde von den Behörden verboten.

Stefano Ganci ist an einem Herzinfarkt gestorben.
Stefano Ganci ist an einem Herzinfarkt gestorben. - Foto: © shutterstock

stol