Samstag, 23. Januar 2016

Mann beinahe an Tellerlift in Nordtirol stranguliert

Ein 42-jähriger Mann ist am Samstagnachmittag bei einem Tellerlift am Weerberg in Nordtirol (Bezirk Schwaz) beinahe stranguliert worden.

Symbolfoto
Symbolfoto - Foto: © shutterstock

Der Mann sei mit einer Art Leine, die er um den Hals trug und mit der er seine Tochter beim Skifahren offenbar bremsen wollte, bei der Bergstation im Lift hängen geblieben, teilte ein Sprecher der Polizei der APA mit.

Der 42-Jährige sei von dem Lift noch rund zehn Meter mitgezogen worden, bis eine Reißleine automatisch gelöst wurde und so der Lift zum Stillstand kam, berichtete der Polizist. Ein Liftmitarbeiter, der die Bergstation über eine Kamera von der Talstation aus beobachtet hatte, sei mit einem Skidoo daraufhin sofort zu dem Verletzten gefahren.

Der Liftmitarbeiter konnte den bewusstlosen Mann noch reanimieren. Der 42-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus gebracht. „Anfänglich wurde sein Zustand als kritisch beurteilt“, erklärte der Polizist. Sein aktueller Zustand sei nicht bekannt.

apa

stol