Donnerstag, 01. Januar 2015

Mann tot aus Eisack geborgen

Eine groß angelegte Suchaktion am Eisack zwischen Brixen und Klausen hat am Neujahrstag ein tragisches Ende genommen. Der Vermisste konnte nur noch tot geborgen werden.

Der Eisack bei Brixen. (Archivbild)
Badge Local
Der Eisack bei Brixen. (Archivbild) - Foto: © D

Am Donnerstagnachmittag suchte ein Großaufgebot an Rettungskräften am Eisack zwischen Brixen und Klausen einen Vermissten. 

Die Frau des Mannes soll bei der Notrufzentrale Alarm geschlagen haben. Mehrere Freiwillige Feuerwehren der Umgebung sowie Wasserrettung und Bergrettung suchten nach dem Vermissten. 

Gegen 16 Uhr schließlich die traurige Nachricht: Der leblose Körper des Mannes wurde im Eisack gefunden. Er soll ertrunken sein. 

stol 

stol