Montag, 21. September 2015

Mann wollte Wespen ausräuchern und setzte Wohnhaus in Brand

Beim Versuch, drei Wespennester auszuräuchern, hat ein Nordtiroler in St. Jakob in Haus (Bezirk Kitzbühel) am Sonntagabend sein Wohnhaus angezündet. Die alarmierte Feuerwehr konnte einen Vollbrand des Gebäudes verhindern. Der 69-Jährige musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Eigentlich wollte ein 69-jähriger Nordtiroler nur Wespennester ausräuchern, hat dabei aber sein Wohnhaus in Brand gesetzt.
Eigentlich wollte ein 69-jähriger Nordtiroler nur Wespennester ausräuchern, hat dabei aber sein Wohnhaus in Brand gesetzt. - Foto: © D

stol