Mittwoch, 25. September 2019

Martelltal: Abgängige Frau tot aufgefunden

Waltraud Platzgummer ist tot. Die Suchmannschaften konnten die seit Dienstagabend vermisste 54-Jährige nur noch tot bergen.

Waltraud Platzgummer ist tot. - Foto: BRD Martell
Badge Local
Waltraud Platzgummer ist tot. - Foto: BRD Martell

Waltraud Platzgummer hatte sich, wie berichtet, am Dienstag gegen 17 Uhr von ihrer Mutter in der Fraktion Gand im Martelltal verabschiedet, um einen Spaziergang zu machen, von dem sie jedoch nicht zurückkehrte.

Bei der großangelegten Suchaktion standen seitdem 80 Einsatzkräfte der Bergrettungsdienste Martell, Schlanders, Latsch und Sulden, die Freiwilligen Feuerwehren von Martell, Laas und Morter, die Bootsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Vinschgau, das Canyoing CNSAS Trafoi, die Carabinieri von Martell, die tauchergruppe der Feuerwehr, die Finanzwache von Schlanders, die FFW Rettungshundestaffel Bezirk Bozen sowie eine Hundestaffel der Bergrettung im Einsatz. Der Rettungshubschrauber Aiut Alpin Dolomites führte Suchflüge durch.

Am Mittwoch schließlich das traurige Ende: Gegen 14 Uhr wurde die Frau von einem Suchtrupp auf etwa 1400 Höhenmetern tot aufgefunden. Die Frau dürfte in unwegsamen Gelände ausgerutscht und direkt in den Flimbach gestürzt sein. Der Fundort ist zu Fuß etwa eine Stunde von der Wohnung der Frau entfernt. 

Der Leichnam wurde mit dem Hubschrauber Pelikan 1 mittels Seilwinde zum Sportplatz Martell geflogen. Die Notfallseelsorge kümmerte sich um die Angehörigen. Der Zivilschutz sorgte für die Verpflegung der Retter.

stol

stol