Donnerstag, 21. Dezember 2017

Melbourne: Autofahrer rast absichtlich in Menschenmenge

In der australischen Großstadt Melbourne ist ein Autofahrer mitten im abendlichen Berufsverkehr in eine Menschenmenge gerast und hat 14 Passanten verletzt, einige von ihnen schwer. Der Mann sei mit Absicht in die Fußgänger in der Innenstadt nahe dem Bahnhof Flinders Street gefahren, sein Motiv sei aber noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagabend zwei Stunden nach dem Vorfall.

In der Flinder Street nahe Flinder Station in Melbourne ist ein Auto in eine Menschenmenge gerast.
In der Flinder Street nahe Flinder Station in Melbourne ist ein Auto in eine Menschenmenge gerast. - Foto: © APA/AFP

stol