Montag, 23. Januar 2017

Meningitis – Sabes: Antibiotikum bewahrte Kind vor Schlimmerem

Vor 10 Tagen ist ein dreijähriges Kind mit Symptomen einer Meningitis ins Bozner Krankenhaus eingeliefert worden. Bereits wenige Tage später wurde bekannt, dass es dem Kind besser gehe. Grund dafür, so heißt es in einer Aussendung des Sanitätsbetriebs, war unter anderem ein Antibiotikum.

Das 3-jährige Kind war nicht gegen Meningokokken X geimpft, aber gegen andere Stämme.
Badge Local
Das 3-jährige Kind war nicht gegen Meningokokken X geimpft, aber gegen andere Stämme. - Foto: © shutterstock

stol