Dienstag, 01. Januar 2019

Meran 2000: Mann prallt mit Rodel gegen Baum - schwer verletzt

Im Skigebiet Meran 2000 hat sich in der Silvesternacht ein schwerer Rodelunfall ereignet. Ein junger Urlauber aus dem Latium ist mit seiner Rodel gegen einen Baum geprallt und hat sich dabei unter anderem schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Im Skigebiet Meran 2000 hat sich in der Silvesternacht ein schwerer Rodelunfall ereignet. - Foto: Videoaktiv Schnals
Badge Local
Im Skigebiet Meran 2000 hat sich in der Silvesternacht ein schwerer Rodelunfall ereignet. - Foto: Videoaktiv Schnals

Der 23-Jährige wollte gegen 1.15 Uhr von der Bergstation in Richtung Tal rodeln. Dabei verlor er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seine Rodel und prallte auf Höhe der Zuegg-Hütte gegen einen Baum.

Nach der Alarmierung in der Landesnotrufzentrale wurden der Notarzt und ein Rettungswagen des Weißen Kreuzes sowie der Bergrettungsdienst und die Carabinieri nach Meran 2000 entsandt.

Der Notarzt wurde daraufhin von der Bergrettung Meran mit einem Motorschlitten zur Unfallstelle gefahren. Nach der Erstversorgung wurde der Schwerverletzte ebenfalls mit dem Motorschlitten zum Rettungswagen in Falzeben gebracht.

Der Mann hatte sich beim Aufprall unter anderem ein Schädelhirntrauma zugezogen und wurde ins Bozner Krankenhaus eingeliefert, wo er sofort einer Operation unterzogen wurde.

stol/ds

stol