Mittwoch, 29. April 2015

Meran: Frau aus der Passer geborgen

Alarm am frühen Mittwochmorgen in Meran: Eine Frau wurde gegen 6.20 Uhr im Wasser der Passer gesichtet, unweit der Wandelhalle. Kurze Zeit später konnte die Frau geborgen ins Meraner Krankenhaus gebracht werden. Doch die Rettung nahm ein trauriges Ende.

Die Wasserrettung hat die Frau aus der Passer geborgen.
Badge Local
Die Wasserrettung hat die Frau aus der Passer geborgen. - Foto: © APA

Die Landesnotrufzentrale war um 6.20 Uhr verständigt worden und hat ihrerseits die Wasserrettung und die Freiwillige Feuerwehr Meran sowie das Weiße Kreuz und den Notarzt alarmiert. Im Einsatz standen außerdem Polizei und Carabinieri.

Die Frau war auf Höhe der Wandelhalle bei einem größeren Stein in der Passer gesichtet worden. Es ist unklar, wie die Frau ins Wasser der Passer hineingeraten war. 

Nach der Bergung wurde die Frau gegen 7 Uhr ins Meraner Krankenhaus gebracht. Ersten Angaben zufolge war sie stark unterkühlt. Die Ärzte konnten ihr Leben nicht mehr retten: Noch am Vormittag verstarb die 75-Jährige im Krankenhaus.

ki/ds/stol

stol