Mittwoch, 20. September 2017

Mexiko-Beben: Für 14 Millionen Schüler fällt Unterricht aus

Nach dem verheerenden Erdbeben der Stärke 7,1 fällt für rund 14 Millionen Schüler in Mexiko vorerst der Unterricht aus.

Das Erdbeben richtete große Schäden an.
Das Erdbeben richtete große Schäden an. - Foto: © APA/AFP

Das teilte Bildungsminister Aurelio Nuño am Mittwoch bei Twitter mit Blick auf notwendige Untersuchungen auf mögliche Schäden mit – mehrere Schulen wurden schwer beschädigt.

„Die Sicherheit der Kinder, Jugendlichen und Lehrer hat Priorität“, betonte der Minister. In insgesamt neun Bundesstaaten sowie in der Hauptstadt Mexiko-Stadt sei der Schulunterricht daher vorerst ausgesetzt worden, sagte Nuño.

dpa

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol