Montag, 22. Januar 2018

Mindestens 16 Verletzte bei Zugunglück nahe Sydney

Bei einem Zugunglück in der Nähe der australischen Millionenmetropole Sydney sind am Montag mindestens 16 Menschen verletzt worden. Der Vorortzug fuhr im Bahnhof Richmond, etwa 60 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, mit höherer Geschwindigkeit in der Endstation auf eine Barriere.

16 Personen wurden verletzt. - Foto: ABC News
16 Personen wurden verletzt. - Foto: ABC News

Nach Angaben der Verkehrsbetriebe hatte das Bremssystem versagt.

Augenzeugen berichteten, mehrere Fahrgäste seien durch den Zug geschleudert worden. Die meisten Verletzten, darunter auch der Fahrer, mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Ein Sprecher der Rettungsdienste, Paul Turner, sagte: „Die Leute hatten sehr viel Glück. Das hätte viel schlimmer ausgehen können.“ Die Verkehrsbetriebe leiteten Ermittlungen ein, um die genaue Unglücksursache zu klären.

dpa

stol