Dienstag, 30. Juli 2019

Motiv für Todesschüsse auf US-Volksfest weiter unklar

Nach den tödlichen Schüssen bei einem Volksfest in Nordkalifornien gibt das Motiv des mutmaßlichen Täters weiter Rätsel auf. Mit einem Sturmgewehr hatte ein 19-Jähriger am Sonntag während des Festivals in der Kleinstadt Gilroy das Feuer eröffnet und drei Menschen getötet, darunter einen 6-jährigen Buben und ein 13 Jahre altes Mädchen. Der Schütze wurde von Polizisten am Tatort erschossen.

Trauer in der US-Kleinstadt Gilroy. - Foto: APA (AFP/GETTY)
Trauer in der US-Kleinstadt Gilroy. - Foto: APA (AFP/GETTY)

stol