Freitag, 05. August 2016

Murenabgänge im Passeiertal - Staatsstraße weiterhin gesperrt

Aufgrund der starken Gewitter in der Freitagnacht und am Freitagmorgen sind im Passeiertal mehrere Muren abgegangen.

Die Passeirer Staatsstraße ist wegen Murenabgängen gesperrt.
Badge Local
Die Passeirer Staatsstraße ist wegen Murenabgängen gesperrt.

Aufgrund der starken Unwetter sind im Passeiertal mehrere Muren abgegangen, seit 5.30 Uhr befindet sich die Freiwillige Feuerwehr von Riffian mit Zug Vernuer im Einsatz.

Auch die Freiwillige Feuerwehr von St. Martin befindet sich im Einsatz. In der Passeirer Gemeinde sind mittlerweile laut Landesmeteorologen Dieter Peterlin über 120 mm Regen gefallen, in 5 Stunden seien dies mehr als normalerweise im ganzen August.

Aufgrund der Murenabgänge ist die Passeirer Staatsstraße, die SS 44, seit den frühen Morgenstunden zwischen St. Martin und Riffian gesperrt. Die Straße soll im Laufe des Nachmittags wieder geöffnet werden.

Auch in der Handwerkerzone von Dorf Tirol gibt es kleinere Überschwemmungen. Foto: Video Aktiv Schnalstal

Wie groß der Schaden ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden. 

STOL hält sie auf dem laufenden.  

stol