Dienstag, 03. November 2015

Mutmaßlicher Vergewaltiger eine Gefahr für die Gesellschaft?

Ein 47-Jähriger Burggräfler wird verdächtigt, eine Bekannte während eines Urlaubs vergewaltigt zu haben. Stellt der Mann eine Gefahr für die Gesellschaft dar? Diese Frage klärt jetzt ein psychiatrischer Gutachter im Auftrag von Staatsanwältin Luisa Mosna ab.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Zugetragen haben soll sich der sexuelle Übergriff Ende Juli. Wie berichtet, bot sich der 47-Jährige als platonischer Urlaubsbegleiter der jungen Frau an. Kurz vor Urlaubsende soll es dann passiert sein: Laut Schilderung der Frau habe der 47-Jährige sie betäubt und vergewaltigt.

Auch nach der Anzeige und einem Annährungsverbot soll er Mann wieder versucht haben, der Frau sexuelle Gewalt anzutun.

Im Rahmen eines Beweissicherungsverfahrens wird jetzt geklärt, ob der Mann zurechnungsfähig ist.

rc/D

____________________________________________________________

Einen ausführlichen Bericht zu dem Fall lesen Sie in der Dienstag-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

stol