Mittwoch, 20. April 2011

Nach falscher Beinamputation: Geldstrafen reduziert

Das Oberlandesgericht Innsbruck (OLG) hat am Mittwoch die Strafen für zwei Ärzte nach einer falschen Beinamputation bei einer 91-jährigen Patientin im Krankenhaus St. Johann in Tirol im Juni des vergangenen Jahres reduziert und zur Hälfte bedingt nachgesehen.

stol