Donnerstag, 01. Dezember 2016

Nach Serie an Autodiebstählen: 19-Jähriger in Haft

Das Überetsch hat dieser Tage mehrere Autodiebstählen zu verzeichnen. Nun sitzt ein Mann in Haft. Die Carabinieri gehen davon aus, dass er mit der kriminellen Serie in Verbindung steht.

Badge Local

Nachdem in jüngster Vergangenheit vermehrt Autodiebstähle – beziehungsweise Versuche, einen Wagen zu entwenden – aus dem Gemeindegebiet von Eppan und Terlan gemeldet worden waren, haben die Carabinieri ihre Kontrollen verschärft. Nun können die Ordnungshüter einen ersten Erfolg verzeichnen.

Den Beamten von Sterzing ging bei einer Kontrolle am Brenner der Lenker eines Ford Fusion ins Netz. Der Mann habe sich, so berichten die Carabinieri in einer Pressemitteilung am Donnerstagnachmittag, auffällig verhalten. So habe er merklich das Tempo verringert, als er auf die Kontrolle aufmerksam wurde.

19-Jähriger mit gestohlenem Wagen unterwegs

Die Carabinieri ließen sich nicht beirren und stoppten den Wagen: Drei Männer waren an Bord. Am Lenkrad saß ein 19-Jähriger, ursprünglich aus Moldau, doch nun in Terlan wohnhaft. Dies ließ bei den Carabinieri die Alarmglocken schrillen: Sie kontrollierten den Mann und dessen Aussagen genauer – und konnten so feststellen, dass der Ford, mit dem der 19-Jähriger unterwegs war, vor wenigen Tagen in Meran gestohlen worden war.

Weitere Wagenschlüssel im Auto

Der 19-Jähriger kassierte eine Anzeige wegen Hehlerei. Auch die beiden Beifahrer wurden angezeigt. Damit nicht genug: Während der Kontrolle entdeckten die Carabinieri zudem zwei weitere Wagenschlüssel sowie eine Fernbedienung, wohl für eine Garage. Inwiefern diese Objekte mit der Diebstahlserie zusammenhängen – das wollen die Carabinieri nun in Ermittlungen herausfinden.

stol

stol