Montag, 05. Oktober 2020

Nach Unwettern: Mehrere Überschwemmungen in Bozen

Die starken Niederschläge des vergangenen Wochenendes hielten die Einsatzkräfte in der Landeshauptstadt auch am Montag noch in Atem.

Auch am Montag waren die Feuerwehren in Bozen im Dauereinsatz.
Badge Local
Auch am Montag waren die Feuerwehren in Bozen im Dauereinsatz. - Foto: © FFW Bozen
Im ganzen Land und in mehreren Regionen in Norditalien gab es am Montag Aufräumarbeiten im Zuge der Unwetter vom Wochenende. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Bozen rückten am frühen Montagvormittag zu mehreren Überschwemmungen in die Bozner Industriezone aus.

In der Antonio-Pacinotti-Straße war in einem Handels- und Dienstleistungsgebäude eine im Untergeschoss liegende Parkgarage überschwemmt worden. Außerdem mussten im selben Gebäude mehrere Magazine und Lagerhallen sowie 4 Schächte von Personenliften sowie ein Schacht eines Lastenaufzuges freigepumpt werden.


Die Freiwillige Feuerwehr Bozen stand dabei mit mehreren Pumpen bis in den Nachmittag im Einsatz und pumpte schätzungsweise etwa 100 Kubikmeter Wasser ab. Auch die Berufsfeuerwehr war im Industriegebiet von Bozen wegen einer großflächigen Überschwemmung im Einsatz.

Obermagdalena: Umgestürzter Baum versperrt Straße

Noch während die Pumparbeiten im Laufen waren, wurde eine Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Bozen nach Obermagdalena gerufen. Dort war ein Baum umgestürzt und versperrte die öffentliche Straße.

Der Baum wurde von den Einsatzkräften vollständig gefällt und die Straße freigeräumt. Für den Abtransport des Baumes sorgte anschließend der Straßendienst der Stadtgemeinde Bozen.



Im Einsatz stand am neben der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Bozen auch die Freiwillige Feuerwehr Gries, welche in der Zone Sigmundskron nach dem Hochwasser der Etsch ebenfalls mit Abpumparbeiten beschäftigt war.


pho