Freitag, 06. Januar 2017

Nahe dran am historischen Kälterekord

Am Dreikönigstag herrschen in ganz Südtirol eisige Temperaturen, gepaart mit heftigem Wind. Die tiefste Temperatur liegt nahe dran beim historischen Kälterekord aus dem Jahre 2012.

Eisige Temperaturen in ganz Südtirol.
Badge Local
Eisige Temperaturen in ganz Südtirol. - Foto: © shutterstock

Am Wilder Freiger (3400 m) in den Stubaier Alpen wurden am heutigen Freiertag - 28,5 Grad gemessen, der Allzeitrekord liegt bei -32,1° und stammt vom 10. Februar 2012. Darauf weißt Landesmeteorologe Dieter Perlin hin.

Begleitet wird die Kälte von starkem Nordwind; in den Tälern erreicht er 50 bis 70 Stundenkilometer, auf den Bergen gibt es sogar Orkanböen mit bis zu 120 km/h.

Extreme Kälte herrscht heute generell im Hochgebirge und auf den Skipisten. Laut Dieter Peterlin sei Skifahren an diesem Tag nur etwas für Hartgesottene: Gemessen wurden in Schnals Grawand - 28°, am Piz Pisciadù - 25°, in Sulden Madritsch - 26°, auf der Plose - 22° und am Kronplatz - 22°.

Am Samstag schwächt sich der strenge Frost auf den Bergen bereits ein bisschen ab, in den Tälern wird es morgen Früh aber noch kälter. Dort, wo der Wind über Nacht nachlässt, gibt es sehr tiefe Temperaturen mit unter - 15°.

Ab Sonntag wird es schließlich überall wieder etwas milder.

stol

stol