Dienstag, 20. Februar 2018

Neapel: Drogenring aufgeflogen

In den frühen Morgenstunden des Dienstags hat die Staatspolizei von Neapel einen internationalen Drogenring gesprengt. Die kriminelle Bande soll mit der Camorra in Neapel zusammengearbeitet haben.

Der Großteil der Drogen war Kokain aus Kolumbien und Holland.
Der Großteil der Drogen war Kokain aus Kolumbien und Holland. - Foto: © shutterstock

Die Staatspolizei von Neapel hat auf Anordnung der Bezirks-Antimafia-Staatsanwaltschaft den Haftbefehl gegen die Mitglieder des Drogenrings vollstreckt. Die dabei beschlagnahmten Drogen stammen aus Kolumbien und Holland.

Neben großen Mengen an Kokain wurden auch Marihuana und Haschisch beschlagnahmt, berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Die Drogen waren für den italieniscehn Markt bestimmt, hauptsächlich für dei Regionen Toskana und Latium.

Neben den Drogen wurde ein wahres Waffenarsenal an Pistolen und Maschinengewehren sichergestellt.

stol

stol