Donnerstag, 2. Februar 2017

Neun Festnahmen wegen Veruntreuung von EU-Geldern in Italien

Die italienische Polizei hat neun Verdächtige im Zusammenhang mit der Veruntreuung von EU-Geldern festgenommen, die für bedürftige Familien im Süden des Landes gedacht waren. Der Ring aus Staatsbeamten, Geschäftsleuten und Mitgliedern der kalabrischen 'Ndrangheta-Mafia habe 1,9 Millionen Euro über eine Stiftung an eine Firma weitergeleitet, haben die Behörden am Donnerstag mitgeteilt.









stol