Donnerstag, 05. Oktober 2017

Nonsberg: Denkmal für Pionierleistung

Der Große Laugen wurde vor 465 Jahren als erster Berg im Alpenraum von Frauen bezwungen. Ein Denkmal soll an diese Pionierleistung erinnern, wie das Tagblatt "Dolomiten" am Donnerstag berichtet.

Vertreter des AVS, der Alminteressentschaft und der Gemeinde beim Laugen-Denkmal (hinten, von links): Sepp Frei, Romedius Kofler, Florian Egger und Erwin Weger sowie (vorne, von links) Mandeep Sachdeva, Hermann Linger, Irmgard Lösch, Gerhard Malleier, Gabriela Kofler und Paul Lösch auf dem Großen Laugen.
Badge Local
Vertreter des AVS, der Alminteressentschaft und der Gemeinde beim Laugen-Denkmal (hinten, von links): Sepp Frei, Romedius Kofler, Florian Egger und Erwin Weger sowie (vorne, von links) Mandeep Sachdeva, Hermann Linger, Irmgard Lösch, Gerhard Malleier, Gabriela Kofler und Paul Lösch auf dem Großen Laugen.

Der Große Laugen in den Nonsberger Alpen nimmt einen besonderen Platz in der Alpinismus-Geschichte ein: Vor 465 Jahren wurde dieser über 2400 Meter hohe Berg als erster in den Alpen von Frauen bezwungen. Die von der Alpenvereinssektion Lana errichtete Stele in Erinnerung an dieses Ereignis wurde jüngst enthüllt.

Die Sektion Lana im Alpenverein Südtirol (AVS), die 2018 ihr 70-jähriges Bestehen feiert, hat das Laugen-Denkmal aus Corten- und Edelstahl  im Rahmen des bevorstehenden Jubiläumsjahres errichtet.

D/fm

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol