Sonntag, 28. Mai 2017

Nordtirol: 14-Jährige nach Dachsturz schwer verletzt

Ein 14-Jähriges Mädchen hat sich am Samstagnachmittag in Ötztal-Bahnhof schwere Verletzungen zugezogen, als sie durch das Dach eines stillgelegten Kieswerks 7,5 Meter tief auf den Betonboden stürzte. Eine Lichtplatte aus Acryl hatte dem Gewicht der Jugendlichen nicht standgehalten, teilte die Landespolizeidirektion Tirol am Sonntag in einer Aussendung mit.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.
Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen. - Foto: © APA

Das Mädchen war mit zwei Freundinnen über eine steile Böschung zum Blechdach des Kieswerks geklettert. Während ein Mädchen von der Besteigung des desolaten Dachs abriet, kletterten die anderen weiter und gelangten zur Lichtplatte.

Die 14-Jährige brach durch die Platte aus Acryl und stürzte auf den Boden des Kieswerks. Das zweite Mädchen ging mit ihrer Freundin zur Schwerverletzten, über Verwandte alarmierten sie die Rettung.

Nach der Erstversorgung wurde die 14-Jährige vom Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen.

apa

stol