Sonntag, 04. Februar 2018

Nordtirol: Räuber sticht auf 23-Jährigen ein

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Sonntag in Huben in Längenfeld (Bezirk Imst) zweimal mit einem Messer auf einen 23-Jährigen eingestochen. Wie die Polizei berichtete, forderte der Mann zunächst Geld. Als ihn der Einheimische daraufhin wegstieß, zückte er das Messer und stach zu. Anschließend flüchtete er in Richtung Dorfmitte.

Ein Unbekannter stach zweimal auf einen jungen Nordtiroler ein. Bild: Symbolbild
Badge Local
Ein Unbekannter stach zweimal auf einen jungen Nordtiroler ein. Bild: Symbolbild - Foto: © shutterstock

Die beiden Männer waren sich gegen 23.00 Uhr im Bereich einer Brücke an der Ötztalstraße (B186) begegnet. Mit den Worten „Gib mir dein Geld“ soll der Unbekannte den 23-Jährigen angesprochen haben. Der Nordtiroler wurde bei der Attacke am linken Oberarm und am linken Oberschenkel verletzt.

Der Angreifer wurde als etwa 1,80 Meter groß und mit normaler Statur beschrieben. Er soll einen Vollbart und eine schwarze Schildkappe mit der Aufschrift „Under Armour“ getragen haben. Zudem war er mit einer schwarzen Jacke und einem dicken Schal bekleidet.

apa

stol