Dienstag, 20. Juni 2017

Nordtirol: Rennradfahrer (51) erliegt Herzversagen

Am Montag Nachmittag waren zwei deutsche Radfahrer mit ihren Rennrädern unterwegs von Sonthofen im Allgäu nach Imst in Nordtirol, als plötzlich einer der beiden auf der steilen Bschlaber Landesstraße im Gemeindegebiet von Elmen stürzte und regungslos liegenblieb.

Auch die Besatzung des Rettungshubschraubers konnte dem 51-jährigen Radfahrer nicht mehr helfen.
Auch die Besatzung des Rettungshubschraubers konnte dem 51-jährigen Radfahrer nicht mehr helfen. - Foto: © APA

Es war gegen 14.50 Uhr, als der zweite Radfahrer Alarm schlug. Die beiden Männer waren von Elmen in Richtung Bschlabs abgebogen und wollten weiter bis Imst, als plötzlich der 51-Jährige auf der steilen Landesstraße ohne Fremdeinwirkung stürzte und regungslos auf der Straße liegen blieb.

Sein Begleiter leistete zusammen mit anderen Verkehrsteilnehmern sofort Erste Hilfe und setzte auch sofort einen Notruf ab. Trotz sofortiger Reanimation, die in der Folge auch von der Besatzung eines Notarzthubschraubers fortgesetzt wurde, blieb diese leider erfolglos.

Der verständigte Sprengelarzt konnte schließlich nur noch den Tod des 51-jährigen Radfahrers aufgrund eines „plötzlichen Herzversagens“ feststellen.

stol

stol