Freitag, 19. Januar 2018

Nordtirol: Verkehrsunfälle fordern zwei Schwerverletzte

Zwei Verkehrsunfälle haben am Donnerstag in Nordtirol zwei Schwerverletzte gefordert.

Verkehrsunfälle fordern 2 Schwerverletzte.
Verkehrsunfälle fordern 2 Schwerverletzte. - Foto: © shutterstock

Eine 56-jährige Italienerin prallte in Nauders (Bezirk Landeck) mit ihrem Pkw gegen ein Sattelzugfahrzeug. In Kirchberg (Bezirk Kitzbühel) wurde eine 30-jährige Deutsche von einem 19-jährigen Pkw-Lenker erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert, berichtete die Exekutive.

 Die 56-jährige Italienerin war gegen 13.00 Uhr mit ihrem mit Sommerreifen ausgestatteten Pkw auf der Reschenbundesstraße (B180) unterwegs, als sie auf Höhe des Bauhofes Nauders auf der schneebedeckten Straße auf die Gegenfahrbahn geriet. Sie prallte frontal gegen das Sattelzugfahrzeug. Die Italienerin wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Zams eingeliefert.

Die Deutsche war gegen 16.30 Uhr aus einem Linienbus gestiegen und um das Heck des Busses herum auf die Straße gegangen. Der 19-jährige Pkw-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die Frau frontal. Sie prallte zunächst auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe und stürzte dann auf die Fahrbahn. Die 30-Jährige musste mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen werden. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

apa

stol