Mittwoch, 22. Dezember 2010

„Ötzi wurde kein großes Loch in den Bauch geschnitten“

Die in einem Interview der schwedischen Tageszeitung "Svenska Dagbladet" veröffentlichten Aussagen zu den wissenschaftlichen Untersuchungen am Ötzi enthalten Ungenauigkeiten und Falschdarstellungen. Dies teilen die Direktion des Südtiroler Archäologiemuseums und die für die Untersuchung und Konservierung der Gletschermumie verantwortlichen Wissenschaftler mit.

stol