Freitag, 25. März 2016

Olang wird Tempo-40-Gemeinde

Um Olang sicherer zu machen, werden auf Anregung der örtlichen Verkehrskommission in unterschiedlichen Bereichen aller 4 Dörfer der Gemeinde Geschwindigkeitsbeschränkungen eingeführt.

Badge Local
Foto: © shutterstock

In unmittelbarer Nähe zu Schulen, Kindergärten und ähnlichen Zentren mit Senioren, Müttern mit Kindern usw. wird eine Tempo-30-Zone eingeführt werden. In den meisten innerörtlichen Straßen gilt künftig eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h. Auf Landesstraßen bleibt die vom Land vorgesehene Geschwindigkeitsbeschränkung.

In einigen Straßen werden mit Einführung der neuen Geschwindigkeitsregelung bisher bestehende Verkehrshindernisse entfernt. Zur Vorbereitung dieser Maßnahme wurden umfangreiche Verkehrszählungen und Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Diese hätten aufgezeigt, dass sich sehr viele Olanger an die vorgegebenen Höchstgeschwindigkeitsgrenzen halten.

Nach einer gewissen Zeit der Praxiserprobung soll im Sommer anhand einer neuen Messung entschieden werden, ob die neue Regelung greift oder ob es zusätzlich zu diesen Maßnahmen noch die Installation von fixen Messsäulen braucht. Die Stellungnahme wurde einstimmig verabschiedet.

mt/D

______________________________________________________

Citybus, Gehsteig und Grenzzaun – auch diese Themen hat der Olanger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung behandelt. Das Tagblatt „Dolomiten“ berichtet ausführlich in seiner Freitags-Ausgabe.

stol