Montag, 08. Mai 2017

Operation „Pasimafi“: Carabinieri nehmen Ärzte und Unternehmer fest

Angehörige der Sondereinheit für Gesundheit und Lebensmittel N.A.S. haben in einer staatsweiten Operation zahlreiche Personen festgenommen. Darunter auch den bekannten Schmerztherapeuten Guido Fanelli. Der Vorwurf lautet auf Korruption und Geldwäsche.

Angehörige der Sondereinheit für Gesundheit und Lebensmittel N.A.S. haben in einer staatsweiten Operation zahlreiche Personen festgenommen.
Angehörige der Sondereinheit für Gesundheit und Lebensmittel N.A.S. haben in einer staatsweiten Operation zahlreiche Personen festgenommen.

Im Zuge staatsweiter Ermittlungen, die die Carabinieri-Sondereinheit für Gesundheit und Lebensmittel N.A.S. Parma leiteten, wurden insgesamt 19 Ärzte und Unternehmer verhaftet sowie 2 Gesellschaften und 500.000 Euro beschlagnahmt.

Dies berichten am Montag die Onlineausgabe der Tageszeitung La Repubblica und die italienische Nachrichtenagentur Ansa.

Fanelli soll im Zentrum eines weit verzweigten Systems von Korruption und Geldwäsche stehen, zu dem große Pharmakonzerne aus Italien und dem Ausland gehören sollen, berichtet repubblica.it.

Fanelli beriet die italienische Regierung beim Gesetz zur Palliativbehandlung und Schmerztherapie und leitete zwischen 2008 und 2015 eine entsprechende Kommission im Gesundheitsministerium.

Er soll seine Funktionen genutzt haben, um großen Pharmakonzernen Vorteile zu verschaffen.

Im Gegenzug soll der Arzt dafür Geld, Immobilien und auch eine Yacht erhalten haben.

stol

stol