Dienstag, 28. Juni 2016

Organisation für Eine solidarische Welt hat neue Führung

Matthäus Kircher und Hubert Pörnbacher werden zukünftig die Geschicke der Organisation für Eine solidarische Welt leiten. Dies hat die oew am Dienstag mitgeteilt.

Matthäus Kircher, Hubert Pörnbacher und Silvia von Pretz vom oew-Team. - Foto: OEW
Badge Local
Matthäus Kircher, Hubert Pörnbacher und Silvia von Pretz vom oew-Team. - Foto: OEW

Die oew wurde 1991 gegründet und ist vor allem im Bildungsbereich aktiv. Es gehe ihr um ein gelingendes Miteinander in Südtirol, um internationale Zusammenarbeit und das Aufzeigen alternativer Wirtschafts-  und Handlungsformen, schrieb sie am Dienstag in einer Aussendung.

Matthäus Kircher neuer Geschäftsführer

Der neue Geschäftsführer, der 33-jährige Brixner Matthäus Kircher, meinte in einer Presseaussendung „Die oew gehört in die Mitte unserer Gesellschaft“. Die Straßenzeitung zebra., die die oew seit 2014 herausgibt, sei ein Beispiel dafür, wie Themen, die alle angehen, zu den Menschen gebracht werden können, so Kircher weiter. Er folgt auf Silvia von Pretz, die die Organisation seit 2012 geleitet hatte.

Matthäus Kircher bezeichnet die oew als einen Seismographen, der gesellschaftliche, globale und soziale Schwingungen wahrnimmt, Veränderungen aufzeigt und zu Handlungsänderungen für jeden einzelnen anregt: „Als Organisation für Eine solidarische Welt fragen wir uns laufend, wie wir mit dem schnellen Wandel in unserer Gesellschaft und der Welt umgehen können.“ 

Gemeinsam mit vielen Akteuren in Südtirol - und darüber hinaus - versuche die oew Perspektiven und Handlungsalternativen aufzuzeigen, um das Leben für so viele Menschen wie möglich gerechter zu machen, meinte der neue Geschäftsführer.

Hubert Pörnbacher neuer Vorsitzender

Er bedankte sich bei Silvia von Pretz, die die oew vor vier Jahren in ruhige Gewässer geführt und zukunftsfähig gemacht habe, so Kircher.Die Organisation berichtete am Dienstag auch von einem zweiten Wechsel, Hubert Pörnbacher ist der neue ehrenamtliche Vorsitzende der oew - er folgt auf Philipp Frener. 

stol

stol