Sonntag, 19. Februar 2017

Person in Osttirol in Gletscherspalte gestürzt

Eine Person ist am Sonntag gegen Mittag in der Venedigergruppe in Osttirol in eine Gletscherspalte gestürzt.

Laut ersten Informationen der Polizei waren zwei Hubschrauber, die Alpinpolizei und die Bergrettung im Einsatz.

Der Verunglückte sei Teil einer dreiköpfigen Gruppe gewesen, teilte ein Sprecher der Exekutive der APA mit. Sie wollten zum Großvenediger aufsteigen, als einer der drei in die Gletscherspalte stürzte.

Die Bergung des Verletzten dauerte am Nachmittag noch an. Der Alpinist dürfte rund 20 Meter in eine größere Spalte gestürzt sein, teilte ein Sprecher der Polizei der APA mit.

Die beiden Begleiter des Verunglückten sollten unterdessen bereits wieder zurück ins Tal gebracht werden. Über die Identität des Verletzten und dessen Gesundheitszustand war zunächst nichts bekannt.

apa

stol