Montag, 04. April 2016

Pfelders: Sonntagswanderung endet tödlich

Eine Wanderung hat am Sonntag ein trauriges Ende gefunden: Ein Mann aus St. Martin in Passeier stürzte aus bisher unbekannten Gründen auf dem Weg von Pfelders in Richtung Kreuzjoch ab. Dabei verlor er sein Leben.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Der Notruf erreichte die Rettungskräfte gegen 22 Uhr am Sonntagabend: Der 69-jährige Karl Heinrich Mairginter war am Abend von einer Wanderung nicht heimgekehrt, weshalb die Ehefrau die Einsatzkräfte verständigte.

Da Mairginter bekannterweise öfters Wanderungen auf dem Weg 44B von Pfelders in Richtung Kreuzjoch unternahm, rückten die Bergrettung Pfelders und Platt mit Hundestaffeln von Meran und Pfelders, die Freiwillige Feuerwehren von Platt Zug Pfelders und Platt und die Carabinieri aus, um ihn dort zu suchen.

Gegen 1 Uhr morgens wurden die Rettungskräfte fündig: Der 69-Jährige war rund 150-200 Meter abgestürzt. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Die Absturzursache ist nicht bekannt. Der Weg soll jedoch ziemlich rutschig gewesen sein, die Spur verliert sich auf einer Wiese. Vermutlich ist der Wanderer ausgerutscht und eine sehr steile Wiese hinabgestürzt, bei der es keine Möglichkeit gibt, sich festzuhalten. Darunter befinden sich Felswände.

Um 2 Uhr wurde der Einsatz beendet.

stol

stol