Montag, 16. September 2019

Polizei ermittelt nach Erstickungstod im Bozner Krankenhaus

Die Bozner Staatsanwaltschaft hat Erhebungen zum Tod eines jungen Mannes im Bozner Krankenhaus eingeleitet.

Die Bozner Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der junge Patient sich an einer Jause verschluckt hat.
Badge Local
Die Bozner Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der junge Patient sich an einer Jause verschluckt hat. - Foto: © D

Der Patient der Psychiatrieabteilung hatte sich an einer Jause verschluckt und war am Samstag nach mehreren Tagen auf der Intensivstation verstorben.

Die Angehörigen haben wegen vermeintlicher Verzögerung bei den Erste-Hilfe-Maßnahmen eine Eingabe bei der Staatsanwaltschaft eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft hat nun die Aufzeichnungen der Überwachungskameras im Krankenzimmer beschlagnahmt. Der Leichnam wurde vorerst nicht für die Bestattung freigegeben.

ansa

stol