Dienstag, 13. Dezember 2016

Prad: Reh gegen Auto geschleudert

Ein spektakulärer Wldunfall hat sich am Dienstagvormittag auf der Verbindungsstraße zwischen Prad und Glurns ereignet.

Ein spektakulärer Unfall mit einem Reh hat sich am Dienstagvormittag im Vinschgau ereignet.
Badge Local
Ein spektakulärer Unfall mit einem Reh hat sich am Dienstagvormittag im Vinschgau ereignet. - Foto: © shutterstock

Es war ein nicht alltäglicher Unfall, zu dem die Rettungskräfte am Dienstagvormittag in Prad ausrücken müssten.

Es war gegen 7.30 Uhr, als ein Pkw auf der Landesstraße zwischen Prad und Glurns bei Lichtenberg mit voller Wucht ein auf die Straße laufendes Reh erfasste. Die 3 Arbeiter, die unterwegs nach Glurns waren, blieben unverletzt. 

Das Reh wurde jedoch mit voller Wucht mehrere Meter in die Luft geschleudert und prallte auf ein entgegenkommendes Fahrzeug. 

Der Lenker, ein 36-jähriger Einheimischer, der unterwegs in Richtung Prad zur Arbeit war, hatte Glück im Unglück. Er kam mit leichten Verletzungen davon. Das Reh war mit großer Wucht gegen die Windschutzscheibe geprallt, und schlug dabei nur wenige Zentimeter neben dem Lenker ein. 

Der Leichtverletzte wurde vom Weißen Kreuz Prad erstversorgt. Im Einsatz standen auch die Carabinieri. 

Das Reh war beim Unfall verendet, an den Autos entstand erheblicher Sachschaden. 

stol

stol