Montag, 26. Januar 2015

Preindl: „Flugrettung gehört besser aufs Land verteilt“

Die Hubschrauber der Südtiroler Flugrettung sind zu nahe beieinander stationiert. „Der Vinschgau ist dadurch am meisten benachteiligt“, bemängelt Toni Preindl, langjähriger Chef der Südtiroler Bergrettung im AVS, und spricht sich für eine Verlegung von Pelikan 1 in den Meraner Raum aus.

Toni Preindl spricht sich für eine Neustationierung von Pelikan 1 aus.
Badge Local
Toni Preindl spricht sich für eine Neustationierung von Pelikan 1 aus.

stol