Freitag, 06. Mai 2016

Pustertal: 50 Vögel illegal gefangen gehalten

Am Donnerstag hat das Landesforstkorps rund 50 illegal gefangene Vögel bei einem Hof im Pustertal befreit.

Foto: LPA/Amt für Jagd und Fischerei
Badge Local
Foto: LPA/Amt für Jagd und Fischerei

Auf Anweisung der Staatsanwaltschaft und koordiniert von Förster Alex Zambelli Pavà wurden mehrere Zeisige, Gimpel, Stieglitze, Girlitze und Fichtenkreuzschnäbel sowie eine Goldammer und ein Grünfink beschlagnahmt - so viele wie noch nie in der Geschichte des Landesamtes für Jagd und Fischerei. Das berichtet der geschäftsführende Direktor Luigi Spagnolli in einer Aussendung des Landes am Freitag. In Beschlag genommen wurden zudem Netzklappfallen und Käfige.

Sieben der laut Jagdgesetz unter Schutz stehenden Vögel wurden in das Vogelschutzzentrum in Bozen gebracht und werden wahrscheinlich im Herbst in die Freiheit entlassen. Die übrigen 42 wurden an Ort und Stelle befreit

stol