Donnerstag, 3. März 2022

Pontives: Brand bei Recyclinghof

Am Donnerstagnachmittag kam es im Recyclinghof von Pontives in Gröden im Papiercontainer zu einem Brand. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden, doch bleibt die Frage, wie sich der Papiercontainer entzünden konnte.

Der Inhalt des Containers wurde an einer sicheren Stelle ausgeleert und gelöscht. - Video: stol

Um 14 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren von Runggaditsch und St. Ulrich alarmiert: Der Papiercontainer im Recyclinghof von Pontives war in Brand geraten. Die Feuerwehrmänner rückten sofort aus. Als sie ankamen, war das Feuer aber schon von den Mitarbeitern des Recyclinghofes unter Kontrolle gebracht worden: Sie hatten bereits mit einem Feuerlöscher versucht das Feuer zu löschen. Die Feuerwehr St. Ulrich zog daraufhin mit mehreren Fahrzeugen wieder ab.


Der Papiercontainer im Recyclinghof von Pontives wurde schnell ersetzt. - Foto: © privat



Die Freiwillige Feuerwehr Runggaditsch kümmerte sich mit zirka 15 Mann um die Löscharbeiten: „Mit einem Lkw zogen wir den brennenden Container aus dem Recyclinghof und leerten ihn an einer sicheren Stelle aus. Dort konnte das brennende Papier von uns Wehrmänner endgültig gelöscht werden. Der Einsatz dauerte mit den Nachlöscharbeiten eine halbe Stunde“, sagte der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Runggaditsch, Walter Alfarei.


Viele Einsatzfahrzeuge waren mit Schneeketten ausgerüstet. - Foto: © privat



Brandursache: Asche oder Zigarettenstummel?

Was die Ursache für den Brand war, ist nur schwer zu ermitteln. „Es könnte aber ein Zigarettenstummel gewesen sein, der fälschlicherweise im Altpapier gelandet ist“, spekulierte der Kommandant. Der Arbeiter des Recyclinghofes stimmte dem zu, gab aber eine weitere mögliche Ursache an: „Oft wird eingepackte Asche einfach ins Altpapier geworfen. Die könnte sich im Altpapier dann entzünden.“

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden