Freitag, 29. September 2017

Restaurierung des Big Ben wird teurer wie geplant

Die Restaurierung des wohl bekanntesten Wahrzeichens von London wird doppelt so teuer wie geplant. Das teilte das britische Parlament am Freitag mit.

Die Restaurierung des im Volksmund als "Big Ben" bekannten Glockenturms in London schlägt teuer zu Buche.
Die Restaurierung des im Volksmund als "Big Ben" bekannten Glockenturms in London schlägt teuer zu Buche. - Foto: © shutterstock

Der im Volksmund als „Big Ben“ bezeichnete Glockenturm des Parlamentsgebäudes wird derzeit restauriert. Die Kosten sollen sich auf 61 Millionen Britische Pfund belaufen (rund 53,5 Millionen Euro). Noch im Frühjahr waren sie auf rund 29 Millionen Pfund geschätzt worden.

In Wirklichkeit wird nur die große Glocke, die zur vollen Stunde schlägt, „Big Ben“ genannt. Der Glockenschlag und das bekannte Glockenspiel wurden wegen der Restaurierung bis auf Weiteres ausgesetzt. Der 96 Meter hohe Turm wurde vor einigen Jahren zum „Elizabeth Tower“ umbenannt und hieß zuvor schlicht Uhrenturm.

dpa 

stol