Dienstag, 02. Mai 2017

Riccardo Tonetti als ADMO-Testimonial

Die Vereinigung der Knochenmarkspender ADMO hat einen neuen Unterstützer. Der Bozner Skirennläufer Riccardo Tonetti hat seine Bereitschaft erklärt, Knochenmark zu spenden. Mit einer Blutabnahme am Krankenhaus Bozen hat der 28-Jährige am Dienstag den ersten Schritt dazu gesetzt.

Die Vereinigung der Knochenmarkspender ADMO hat einen neuen Unterstützer: Riccardo Tonetti. - Foto: DLife
Badge Local
Die Vereinigung der Knochenmarkspender ADMO hat einen neuen Unterstützer: Riccardo Tonetti. - Foto: DLife

„Eine solche Knochenmarkspende ist für mich als gesunder Mensch keine große Sache – und anderen Menschen kann damit vielleicht das Leben gerettet werden“, sagte Tonetti am Dienstag.

„Ich kann nur alle dazu aufrufen zu spenden.“ Die Idee dazu kam ihm im Rahmen eines Wohltätigkeits-Skirennens, das ADMO alljährlich in Madonna di Campiglio organisiert.

Eigentlich wollte er schon früher ins Labor kommen, um den nötigen Bluttest durchführen zu lassen. „Aber im Winter ist das bei unserem Rennkalender etwas schwierig“, sagt er.

Neben dem Termin für die Knochenmarkspender am Dienstag, steht für Tonetti diese Woche noch ein zweiter wichtiger Termin auf dem Programm: Am Samstag heiratet er die Volleyballspielerin Angela Caramazza.

stol/em

stol