Dienstag, 13. März 2018

Ritten: Wolf reißt Reh

Während Landwirtschafts-Landesrat Arnold Schuler Unterschriften gegen den Wolf sammelt, hat dieser wieder zugeschlagen: Am Ritten wurde in der Nacht auf Dienstag ein Reh gerissen.

Ein Reh wurde am Ritten vom Wolf gerissen.
Badge Local
Ein Reh wurde am Ritten vom Wolf gerissen. - Foto: © STOL

Ein Anrainer meldete den Vorfall am Dienstagmorgen der STOL-Zentrale: Unterhalb des Wolfgrubner Sees ist ein Reh einem Wolf zum Opfer gefallen.

Das Wildreh hatte sich in das Gehege einer Hobbyzucht verirrt, wo Schafe, Hasen und andere Tiere gehalten werden. Kein anderes Tier kam zu Schaden.

<
script async src="//static.apester.com/js/sdk/v2.0/apester-javascript-sdk.min.js">

Die Behörden wurden verständigt, vom Wolf fehlt bis jetzt aber jede Spur. „Die Leute hier in Unterinn sind aufgebracht“, so der Besitzer der Hobbyzucht. „Das kann so nicht weitergehen.“

Schon mehrfach hat der Wolf auf dem Ritten Tiere gerissen. Landesrat Arnold Schuler hat eine Unterschriftenaktion gestartet, die in der EU erreichen soll, den Schutzstatus des Wolfes zu senken sowie die geregelte Entnahme des Wolfes in Südtirol zu ermöglichen.

stol

stol